Die Ruinen des Parthenon überragen das gesamte Komplex der Akropolis nicht nur dank ihrer imponierenden Masse, sondern auch durch ihre Schönheit und ihr Prestige (1). Die Errichtung des Parthenon wurde von Perikles beschlossen, der Phidias mit dem Werk betraute. Aüßerlich ist der Parthenon ein dorischer Tempel. Er steht auf einem drei Stufen Marmorsockel. Es ist eine perfekte Konstruktion, wo die geringsten Details kalkuliert worden sind, um eine Wirkung zu haben.


















Deswegen besitzt das Gebäude praktisch keine Gerade. Der Sockel ist konvex, und alle Säulen sind schmäler in der Mitte. Auf der höchsten Plattform der Akropolis gebaut, war der Boden seines Peristyls auf dem selben Niveau als der höchste Punkt der Ostkolonnade der Propyläen. Im Inneren der Kolonnade besteht das Heiligtum aus einem großen Rechteck. Dieses architektonischen Meisterwerk ist mit einer einzigartigen gehauten Dekoration verziert.










Videoextrakt, Größe 9,13MoDauer 15 Sek.

Von überall aus bietet der Parthenon eine unvergleichbare Aussicht.